Nikolaus-Fackelschwimmen 2017: Infos für Schwimmer

Wer darf mitschwimmen?

Teilnehmen darf im Grunde jeder, der es sich zutraut und Spass daran hat, bei winterlichen Temperaturen in einen reißenden Kraftwerkskanal zu springen 😉 Vorraussetzung sind gute Schwimmfähigkeiten, außerdem wird ein angemessener Kälteschutz ausdrücklich empfohlen (Neoprenanzug, (Trocken-)Tauchanzug oder ähnliches). Die entsprechende Ausrüstung kann zum Beispiel bei einer der Tauchschulen in der Umgebung entliehen werden.

Schwimmer unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer volljährigen Aufsichtsperson und mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten mitschwimmen (Vordruck Einverständniserklärung zum downloaden und ausdrucken).

Ablauf der Veranstaltung

ab 17:00 Glühwein, Bar und Grillen am Stadtmuseum in der Trostberger Altstadt (Schedling 7)
ab 17:00 Registrierung der Schwimmer an der Einstiegsstelle (Jahnstraße) bis 17:30;
Umkleidemöglichkeit in der Alois-Böck Turnhalle
18:00 „Startschuss“ für das Nikolaus-Fackelschwimmen
ca. 18:30 Ankunft der Schwimmer an der Ausstiegsstelle in der Pechlerau
Aufwärmen bei Glühwein und Kinderpunsch
Gemeinsamer Zug ans Stadtmuseum (Umkleidemöglichkeit)
ab 19:00 Preisverleihung;
„After-Party“ mit Barbetrieb und Live-Musik

Schwimmstrecke

Streckenverlauf Nikolaus-Fackelschwimmen 2017; Klicken für größeres Bild

Das Fackelschwimmen startet unterhalb des Rieger- Kraftwerks in der Jahnstraße.
Von dort führt der Alzkanal ca. 1,2 km quer durch das Trostberger Stadtgebiet bis zur Ausstiegsstelle in der Pechlerau. Das Abschwimmen der Strecke wird abhängig von der Strömungsgeschwindigkeit etwa 20 bis 30 Minuten dauern. (Siehe Karte rechts – für größere Darstellung bitte auf das Bild klicken.)

Parkmöglichkeiten stehen an der Einstiegs- und an der Ausstiegsstelle zur Verfügung. Wir bieten parallel zum Schwimmen einen Shuttle- Service für Taschen an. So könnt ihr euch direkt an der Einstiegsstelle umziehen und nach dem Schwimmen liegt eure trockene Kleidung an der Ausstiegsstelle schon bereit. Bitte die Taschen dafür deutlich mit Namen und ggf. der Gruppe/ dem Verein beschriften und keine Wertgegenstände darin aufbewahren!

Anmeldung

Um besser planen zu können, bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung über unsere Webseite (Einzel-Anmeldung, Gruppen-Anmeldung ab 3 Schwimmer). Pro Schwimmer fällt eine Teilnahmegebühr von 6,00 € (Gruppen-Schwimmer) bzw. 8,00 € (Einzelschwimmer) an. Darin enthalten sind Fackeln für das Schwimmen und den Zug in die Altstadt sowie Glühwein/Kinderpunsch an der Ausstiegsstelle.

Teilnahmebedingungen

  1. Die Teilnahme am Fackelschwimmen ist nur mit vorheriger Anmeldung über die Seite www.wasserwacht-trostberg.de möglich. Am Veranstaltungstag haben sich die Teilnehmer bis 17:00 Uhr zur Registrierung bei der Wasserwacht Trostberg zu melden.
  2. Die Teilnahme von Minderjährigen ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer volljährigen Aufsichtsperson mit schriftlicher Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten möglich.
  3. Die Teilnahmegebühr beträgt 8,00 € für Einzelschwimmer und 6,00 € je Gruppen-Schwimmer. Darin enthalten sind Fackeln sowie Glühwein/Kinderpunsch an der Ausstiegsstelle.
  4. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Schwimmen im Alzkanal gerade in den Wintermonaten auch für geübte Schwimmer ein erhöhtes Risiko birgt! Es muss mit Wassertemperaturen von unter 5°C gerechnet werden.
    Außerdem ist zu beachten, dass der Alzkanal auf der gesamten Länge der Schwimmstrecke von Kanalmauern eingefasst ist. Dadurch ist das Verlassen des Gewässers vor der vorgesehenen Ausstiegsstelle in der Pechlerau NICHT möglich.
    Je nach Strömungsgeschwindigkeit muss also mit einer Aufenthaltsdauer im Wasser von ca. 20-30 Minuten gerechnet werden.
  5. Jeder Teilnehmer versichert, in bester gesundheitlicher Verfassung zu sein, um an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können. Die Teilnahme erfolgt in jedem Fall auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer entbinden damit den Veranstalter (Wasserwacht Trostberg) von jeglicher Haftung, mit Ausnahme der Haftung wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  6. Außerdem ist jeder Teilnehmer selbst dafür verantwortlich, sich der Witterung entsprechend zu kleiden und gegen die niedrigen Temperaturen zu schützen. Dies gilt sowohl während des Fackelschwimmens selbst (Neoprenanzug, Trockentauchanzug mit entsprechender Unterkleidung oder Ähnliches) als auch vor und nach dem Schwimmen (Abtrocknen und Umziehen).
  7. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern o.ä. ist nicht erlaubt. Die Fackeln werden vom Veranstalter gestellt.
  8. Für die Teilnehmer herrscht absolutes Alkoholverbot vor und während des Fackelschwimmens.
  9. Die Wasserwacht Trostberg übernimmt keine Haftung für in Verwahrung gegebene Kleidungsstücke und Taschen.
  10. Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass an der Veranstaltung entstandene Fotos oder Filmaufnahmen die sie selbst zeigen ohne Vergütung von der Wasserwacht Trostberg in Printmedien oder im Internet verbreitet und veröffentlicht werden dürfen.
  11. Bei Gruppenteilnahmen verpflichtet sich die bei der Anmeldung angegebene Ansprechperson dazu, alle Schwimmer der Gruppe sowie bei minderjährigen Schwimmern auch deren Erziehungsberechtigte über diese Teilnahmebedingungen zu informieren. Mit der Teilnahme am Fackelschwimmen akzeptieren alle Schwimmer diese Teilnahmebedingungen.